Aktuelles

Deutscher Gründerpreis für Schüler 2018

Das Günter-Wöhe-Gymnasium für Wirtschaft nahm auch dieses Jahr wieder am Deutschen Gründerpreis für Schüler teil. Ganz nach dem Motto „Theorie trifft Praxis“ werden in dem Existenzgründer-Planspiel viele Lerninhalte unserer beiden beruflichen Profilfächer Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre benötigt, um einen Businessplan aufzustellen und notwendige Unternehmensentscheidungen zu treffen.

 

Der Deutsche Gründerpreis wird seit 1999 von Stern, Sparkasse, ZDF und Porsche angeboten und steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie sowie verschiedener Kultusministerien. 2018 haben über 800 Schülerinnen und Schüler bundesweit daran teilgenommen. Ausgezeichnet werden die besten fiktiven Geschäftsideen von Schülerteams. 

 

Michelle Halex und Romina Iacopetta (EGOc) haben mit ihrem Unternehmen „Schooly“ eine App rund um die Bedürfnisse von Schülerinnen und Schülern  entwickelt. Sie haben über sechs Monate ihre Geschäftsidee entwickelt und die gestellten Aufgaben erfolgreich gelöst. 

 

Die Schülerteams werden bei der Entwicklung ihrer Geschäftsidee und bei der Bearbeitung der Aufgaben von einem Unternehmenspaten unterstützt. Diese Aufgabe übernahm Herr Grewenig, der Mitgründer der in Saarbrücken ansässigen Fanomena GmbH ist. Die Fanomena GmbH ist ein Unternehmen im IT-Bereich, dessen Kerngeschäft die Entwicklung von cloudbasierten Softwarelösungen ist. 

Für die Unterstützung unserer Schülerinnen möchten wir uns herzlich bedanken.

 

Text: J. Grapp